Feminist Circulations between East and West / Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West

Feministische Positionen zirkulieren in der Bewegung von Ideen, Theorien und Personen. Der Zirkulation feministischer und queerer Positionen zwischen Ost und West widmen sich in diesem Band Kultur- und Literaturwissenschaftler*innen, die zu Aktivismus in Osteuropa, zu osteuropäischen Literaturen und zur deutschsprachigen Literatur von aus Osteuropa stammenden Autor*innen arbeiten.

Gemeinsam ist ihnen die Frage, wie in verschiedenen literarischen, sozialen und politischen Kontexten mit Parametern von Heterogenität in Bezug auf Gender, Sexualität und Herkunft umgegangen wird. So treten unter anderem Forschungen zu queerem Aktivismus in der Ukraine und zu Feminismus in Russland in Dialog mit Beiträgen zu Olga Grjasnowa, Sasha Marianna Salzmann und Olga Tokarczuk.

Flyer_Feministische Zirkulationen

Download